Hilfe Warenkorb Konto
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft - Analyse, Kritik, Vorschläge
  Großes Bild
 
Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft - Analyse, Kritik, Vorschläge
von: Wolfgang Brezinka
ERNST REINHARDT VERLAG, 1990
ISBN: 9783497606771
245 Seiten, Download: 7641 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: A (einfacher Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Impressum 5  
  Vorwort zur 5. Auflage 6  
  Inhaltsverzeichnis 8  
  Einleitung 12  
     Erziehung und Praktische Pädagogik 12  
     Die Aufgaben der Erziehungswissenschaft 22  
     Probleme der Begriffsbildung in der Erziehungswissenschaft 24  
        Mehrdeutigkeit und Vagheit 24  
        Zur Unterscheidung zwischen Sprache, Begriff und Wirklichkeit 25  
        Zur Funktion der Begriffe 27  
        Zur Aufgabe der wissenschaftlichen Begriffsbildung 29  
        Verfahren der wissenschaftlichen Begriffsbildung 29  
        Definitionsregeln 30  
        Begriffsexplikation 32  
  Erziehung 35  
     I. Die Begriffsverwirrung im Problemkreis »Erziehung« 36  
        1. Beispiele aus sechs Ländern 37  
        2. Extreme Abweichungen vom Sprachgebrauch 42  
        3. Vermittlungsvorschläge auf Kosten der Präzision 43  
     II. Bedeutungsanalyse des Wortes »Erziehung« 48  
        1. Bedeutungen des Wortes »Erziehung« in der Alltagssprache 49  
        2. Bedeutungen des Wortes »Erziehung« in der neueren pädagogischen Fachsprache 52  
     III. Präzisierung des Begriffes »Erziehung« 71  
        1. Erziehung als Handlung 71  
        2. Erziehung als soziale Handlung 76  
        3. Psychische Dispositionen als angestrebtes Ergebnis 80  
        4. Aufbau, Änderung, Erhaltung oder Verhütung psychischer Dispositionen 85  
        5. Der Versuchs-Charakter der Erziehung 88  
        6. Die Förderungsabsicht 91  
        7. Adressaten der Erziehung 93  
        8. Subjekte der Erziehung 95  
        IV. Zusammenfassung und Ausblick auf weitere Probleme 96  
  Erziehungsziel 101  
     I. Die Begriffsverwirrung im Problemkreis »Erziehungsziele« 104  
     II. Bedeutungsanalyse des Wortes »Ziel« 108  
     III. Präzisierung des Begriffes »Erziehungsziel« 111  
        1. Was beschreiben Erziehungsziele? 113  
        2. Zustände der Gesellschaft als Erziehungsziele? 120  
        3. Wer setzt und (oder) verfolgt Erziehungsziele? 126  
        4. Organisationen als Träger von Erziehungszielen? 133  
        5. Der normative Aspekt der Erziehungsziele 137  
        6. Realisierbarkeit als Begriffsmerkmal? 145  
     IV. Zwecke und Funktionen der Erziehungsziele 150  
        1. Orientierung des erzieherischen Handelns 150  
        2. Maßstab für die Erfolgskontrolle 151  
        3. Stabilisierung oder Unterminierung gesellschaftlicher Wertordnungen 152  
        4. Hebung des Selbstbewußtseins und des sozialen Ansehens der Erzieher 154  
        5. Abschirmung der Erzieher gegen die Kontrolle ihrer Tätigkeit 154  
        V. Zusammenfassung 155  
  Erziehungsbedürftigkeit 157  
     I. Bedeutungsanalyse des Wortes »Erziehungsbediirftigkeit« 159  
        1. Zur Bedeutung des Wortes »Bedürftigkeit« 159  
        2. Interpretationsmöglichkeiten des Wortes »Erziehungsbedürftigkeit« 163  
     II. Vorläufige Präzisierung des Begriffes »Erziehungsbedürftigkeit« 169  
     III. Logisch-empirische Analyse: Erziehungsbedürftigkeit als Wesensmerkmal des Menschen? 170  
        1. Beweisversuch mit Hilfe der »Erziehbarkeit« 170  
        2. Beweisversuch mit Hilfe des »Erziehungsbedürfnisses« 176  
        3. Beweisversuch mit Hilfe der » Lernbedürftigkeit« 178  
        4. Widerlegung: »Menschwerdung« ohne Erziehung 184  
        5. Widerlegung unter dem Gesichtspunktder Zweck- Mittel-Beziehung 191  
     IV. Ideologiekritische Analyse: »Erziehungs bedürftigkeit« als Schlagwort 195  
        1. Erbsünde, Erlösungsbedürftigkeit und Erziehung 196  
        2. Kulturkritik, Gesellschaftsutopie und Erziehung als Mittel zum Heil 200  
        3. Die Erziehung als ein Gut: zur Kritik der naiven Wertschätzung der Erziehung 207  
        4. Der Nutzwert des Schlagwortes »Erziehungsbedürftigkeit« für den pädagogischen Utopismus und den politischen Messianismus 213  
     V. Zusammenfassung und Ausblick 217  
  Literaturverzeichnis 220  
  Personenregister 237  
  Sachregister 242  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2021 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz